Der Authcode - auch AuthInfo, Autorisierungscode oder EPP (Extensible Provisioning Protocol) genannt - ist ein alphanumerischer Sicherheitscode den es für die meisten Topleveldomains gibt. Der Code ist nur dem Domaininhaber oder dessen administrativen Ansprechpartner bekannt und muss bei einem Providerwechsel angegeben werden. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass ein Domaintransfer nur von berechtigten Personen vorgenommen werden kann.


Eingehender Domain-Transfer

Möchten Sie Ihre bestehende Domain zu MOORnetworks transferieren, werden Sie während dem Bestellprozess nach dem Authcode gefragt. Sie erhalten den Code von Ihrem derzeitigen Registrar bzw. Provider. Die konkrete Vorgehensweise ist vom jeweiligem Anbieter abhängig. Oftmals gibt es die Möglichkeit, sich den Code im Service-Bereich anzeigen zu lassen. Eventuell müssen Sie den Code auch anfordern oder Sie erhalten ihn automatisch per E-Mail, nachdem Sie Ihre Domain bei Ihrem Registrar bzw. Provider gekündigt oder einen Providerwechsel angekündigt haben.


Ausgehender Domain-Transfer

Möchten Sie Ihre Domain von MOORnetworks wegziehen, können Sie den Authcode im MOORnetworks Kundencenter pro Domain abfragen und auslesen. Das Auth-Verfahren läuft dabei vollautomatisch. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang:

  • Zum Schutz der Domain ist ein Authcode nur begrenzt gültig, er verfällt nach 30 Tagen. Danach muss für den Providerwechsel dieser Domain ein neuer Authcode generiert d.h. abgefragt werden.
  • Sind zur abgefragten Domain noch Rechnungen offen ist ein ausgehender Transfer nicht möglich. Gleiches gilt für ein Transferantrag innerhalb 30 Tagen vor automatischer Erneuerung (ausserhalb der Kündigungsfrist).