Ein Virtual Private Server (VPS) ist ein virtualisierter, eigens für Sie betriebener Server. Im Gegensatz zum Webhosting (auch „Shared Hosting” genannt) sind die so gespeicherten Daten in einer virtuellen Maschine isoliert, die nur Ihnen zur Verfügung stehen. Sie können auf einem VPS Ihre Webseiten (Unternehmenswebsites, E-Commerce, Content, Medien etc.) und/oder Software-Anwendungen betreiben, darunter vor allem Webanwendungen (Portale, Extranet, kollaborative Lösungen, Wikis, CRM-Systeme etc.), und profitieren von Freiheit in der Konfiguration und fest zugesicherter Leistung (Server Performance).

Das macht den VPS zur idealen Alternative zwischen einem Webhosting und einem physischen Server. Er vereint Verlässlichkeit und Performance einer dedizierten Umgebung, ohne dass Sie sich um die Verwaltung physischer Hardware kümmern müssen.